Volk: Nejoren

Nach unten

Volk: Nejoren

Beitrag  Thure am Do 21 Jul 2011 - 7:13

Die Nejoren

Die Nejoren ([ˈnejoːʀən] Einzahl Nejor, weiblich Nejore) sind eine stark menschenähnliche Rasse die größtenteils auf den Dzaroxos-Inseln [dza.ro.ksos] innerhalb der Tiskaradischen Bucht leben. Ihr Volk hat viele bekannte und meisterliche Handwerker hervorgebracht, die einige der bekanntesten Erfindungen, wie das Nejorsche Feuer oder die die Linse, entwickelten. Aber auch politisch und philosophisch sind die Nejoren hochentwickelt. Bekannt sind sie ebenfalls für ihre anti-magischen Eigenschaften.


Aussehen

Der Wuchs der Nejoren ist stark unterschiedlich. Bei Männern liegt die Durchschnittsgröße etwa bei 1,80 m und bei Frauen etwa bei 1,70 m. Ihre Hautfarbe ist eher hell, manchmal auch gebräunt. Zumeist wirken Nejoren eher kräftig.
Auffallend ist bei Nejoren das häufige Auftreten einer Iris-Heterochromie,die Zweifarbigkeit der Iris, welche dazu führt, dass viele Nejoren zwei Augenfarben haben, zumeist mit unterschiedlichen Grüntönen oder einer roten Iris. Dazu kommt die ungewöhnliche Färbung der Haare, welche meist eine sehr grünliche, manchmal auch ins Blaue gehende, Farbe haben. All diese Besonderheiten verleiht den Nejoren auf dem ersten Blick ein gar abstruses Aussehen.
Bärte werden meist eher im Alter getragen und stehen in der Gesellschaft der Nejoren für Weisheit.

Die Kleidung der Nejoren ist meist eher praktisch ausgerichtet. Da die meisten Nejoren Handwerker sind, würde sie sperrige und unpraktische Kleidung eher behindern.
Selbst unter den Frauen hat sich diese Art der praktischen Kleidung, darunter auch Hosen, eingebürgert, da sie nicht selten in den Betrieben ihrer Männer aushelfen. Dennoch tragen Frauen auch Kleider, welche meist aber ebenfalls praktisch gehalten sind. Nur selten ist die Kleidung aufreizend oder zeigt gar viel Haut. Zu besonderen Anlässen tragen die Frauen jedoch auch feinere Kleidung.


Eigenschaften und Wissenschaft

Die Nejoren besitzen eine Eigenschaft, für die sie, neben ihrer hohen technologischen Begabung, äußerst bekannt ist. Ihr Körper besitzt scheinbar keine einzigen magischen Energieströme und wird anderweitig am Leben erhalten. Wie dies möglich ist und wo der Ursprung liegt ist unter den Gelehrten immer noch ein ungelöstes Rätsel. Tatsache ist jedoch, dass die Magie auf den Körper der Nejoren keine Wirkung hat, wen die Magie den Körper selbst betrifft. So würden Heil- und Manipulationszauber keine Wirkung zeigen, während ein Feuerball auf eine sehr interessante Art wirken würde. Das Feuer, welches magisch erzeugt und zusammengehalten wird, würde den Körper des Nejoren nicht erreichen und zerfallen. Die Wärme, die als natürliche Eigenschaft vom Feuer ausgeht, jedoch, würde den Nejoren Schaden. So ergibt es sich auch, das Nejoren selbst nicht durch magische Schutzschilde aufgehalten werden, da sie nicht von diesen betroffen werden können.

Interessant ist die Existenz eines seltenen Metalles auf den Dzaroxos-Inseln, welches ähnliche zauberbrechende Eigenschaften besitzt. Die Nejoren haben sich dieses Metall jedoch zu eigen gemacht und eine komplizierte Methode entwickelt es zu verarbeiten. Nur wenige der eingeweihten Schmiede der Nejoren wissen um die Herstellung dieser Magiebrecher, Waffen die gegen jegliche Magie gefeit sind.

Die Wissenschaft findet unter den nejoren große beachtung. Insbesondere der technologische Fortschritt auf gavindra geht stark von ihnen aus. Aufgrund ihres Lebens ohne Magie hat sich eine starke Handwerks- und Technikkultur entwickelt, welche zu diesem Fortschritt führte. Nejorische Waffen und Technologien werden auf ganz Gavindra geschätzt und stehen hoch im Preis. Zu den vielen Entdeckungen der Nejoren gehören die optische Linse, das Nejorsche Feuer, eine Brandwaffe welche auch zu See genutzt werden kann, den Dekratopler-Stahl und der Kompass.


Politik


In der Hierarchie und dem politischen System der Nejoren nehmen die Handwerker eine besonders wichtige Rolle ein. An sich ist das Staatsoberhaupt der König der Nejoren. Die Handwerker, welche sich zu Gilden und Zünften zusammengefunden haben, spielen jedoch faktisch eine größere und wichtigere Rolle im Staat. Sie schicken eine bestimmte Zahl Abgeordnete aus ihrer Mitte in den Zünfterat, welcher die Interessen eben jener Zünfte in der Politik vertreten soll. Der Leiter des Zünfterates ist der vom König eingesetzte Kanzler. Er soll die Ratssitzungen leiten und gleichzeitig die Interessen des Königs vertreten. Beschlüsse werden immer per Mehrheitsentscheid beschlossen. Der nejorische Staat wäre somit eine Art der Demokratie, die jedoch sehr stark von den Interessen der Zünfte beeinflusst wird. Insbesondere die Zunft der Schmiede hat im Laufe der Zeit ihren Einfluss im Rat stark gesteigert und eine Führungsrolle eingenommen.


Kultur

Die Kultur der Nejoren ist sehr vom Handwerk geprägt. Ebenso hat die Fähigkeit der Magieinakzeptanz die Kultur maßgeblich beeinflusst. Magie spielt im leben der Nejoren kaum eine Rolle. Geräte zur Erleichterung des Lebens mit Magie finden sich kaum auf den Inseln. Alles wird auf die gute, alte Art gelöst oder mit technischen Errungenschaften erleichtert.

Die Nejoren sprechen eine Sprache, die unter den anderen Völkern schlicht Nejorisch genannt wird. Sie ähnelt in einigen Wörtern dem Eskedischen (Anm. d. A.: Sprache des Alten Reiches) besitzt aber auch viele Wörter, die sonst in keiner anderen Sprache des Kontinents vorkommt. (Anm. d. A.: Das Nejorische wird wohl dem Griechischen angelehnt sein, aber komplett eigene Wortstämme besitzen)

Die Literatur hat unter den Nejoren eine große Geschichte, wen auch die größten Werke vor langer Zeit entstanden und heutzutage weniger geschrieben wird. Viele epische Geschichten und Gedichte finden ihre Wurzeln in der nejorischen Literatur. Auch historische Geschehnisse wurden als epische Geschichten aufgeschrieben und weitergegeben. Einzig aus der Entstehungszeit existieren keine schriftlichen Werke. Einzelne Werke fanden auch in anderen Staaten Gavindras Einzug. Darunter wären die Geschichten des Helden Xerakleus, dem großen Schmied, welcher die Herrschaft der Magier auf den Inseln beendet haben soll. Er wird auch als Nationalheld der Nejoren gefeiert.

Die Küche der Nejoren ist sehr unterschiedlich. Auf sogut wie jeder Insel der Inselgruppe gibt es eigene Spezialitäten. Fast überall kommen jedoch Fisch und Meeresfrüchte als Nahrungsmittel vor, was sich aufgrund der geografischen Lage erklären lässt. Gewürze finden ebenfalls ihren Weg auf den Teller. Dazu kommt eine große Verwendung von Milch und zunehmend auch Fleisch, aus der aufkeimenden Viehzucht, welche erst seit einiger Zeit aus Übersee kam und auf den ebenen Inseln eingeführt wurde.

In der bildenden Kunst ist insbesondere die Bildhauerei verbreitet. Statuen und Skulpturen mit großem Realismusgehalt sind besonders beliebt. Während auf dem Rest des Kontinents meist eher Porträts verbreitet sind hängen die Nejoren immernoch sehr an den Skulpturen. Die Bildhauer haben sich zudem, im Gegensatz zu den meist weniger verbreiteten anderen Künstlern, zu einer Zunft zusammengeschlossen und üben politischen Einfluss aus. Unter der Malerei hat sich einzig und allein die Verzierung und Bemalung von Gegenständen sowie Gebäuden durchgesetzt. Sowohl Vasen wie auch große Gebäudeanlagen besitzen fein gemalte Verzierungen. Keramikmalereien erzählen oft Geschichten, die sich nicht als Skulpturen darstellen lassen.

Ebenfalls sehr wichtig, und von einigen zur Kunst gezählt, ist die nejorische Aritektur, welche in der Geschichte viele Wandlungen machte. ältere Gebäude zeugen immernoch vom großen Stil des Altertums. Viele der antiken Gebäude sind reich verziert und besitzen oft eindrucksvolle Säulen. Oft verwendetes Material ist Marmor aus den Bergen der Insel. Eines der fazinierensten Bauwerke ist wohl der Palast in Dekratopolis, welcher immernoch als Residenz des Königs dient. Auch die Architekten haben eine Zunft.

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten