Durch die Wüste

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Do 24 Feb 2011 - 7:33

Wir befanden uns in einem Wald, irgendwo auf Gavindra. Es war ruhig, die Laubbäume standen Grün da und zeigten ihre ganze Pracht. Es wurde jedoch langsam kälter, man merkte es schon. Es zog ein ruhiger Wind auf, in dem sich die grünen Blätter der Bäume wiegten. Es war ein ruhiger Tag im späten Sommer, wie es schien. Ein Tag wie soviele andere doch auch sind. Oder etwa nicht? Etwas war neu an diesem Ort, etwas was nicht in diese Welt gehörte. Wärend wir diese Unregelmäßigkeit in den Strömen dieser Welt genauer betrachteten, fiel eine junge Elfe auf, die scheinbar jedoch keine einheimische Elfe war. Sie war eher klein und auch umgab sie eine geheimnissvolle Aura. Und so war es wohl auch, sie kam nicht von dieser Welt, so seltsam diese Vorstellung auch klingen mag. Eigendlich schien ihr hissiges Dasein wohl ein Zufall zu sein, wen man den an eben solche glaubte. Was sie sonst hierher führte? Wir wussten es wohl genausowenig, wie die Elfe eben dies zu wissen schien.


Zuletzt von Thure am Do 4 Aug 2011 - 8:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Do 24 Feb 2011 - 8:11

Eilienna sah sich erstaunt um, wo war sie denn nun gelandet? Sie begutachtete die seltsamen Pflanzen und fragte sich wo sie hier wohl war. Ab ihres Mantels war sie nun schon froh, denn offensichtlich ging es auf eine kältere Jahreszeit zu. Der Wind ließ die Blätter rascheln und erleichtert stellte sie fest, dass die Natur hier zwar von anderen Pflanzen und Tieren bewohnt war, aber dennoch Natur war. Jedenfalls gab es auch hier diese Kraft, die sie zur Magie nutzte. Sie griff ihren Eschenholzstab fester und sah sich weiter um.
Eine Hand legte sie an die Rinde eines Baumes und lauschte dem Wind. Er klang nicht ganz so wie der Wind den sie gewohnt war, aber warum sie das fand, konnte sie nicht festmachen.

Dauernd geschahen ihr seltsame Dinge und wieder war sie an einem fremden Ort gelandet. Diesmal schien er ihr, obwohl es ein Wald war fremder als alle Orte zuvor. Sie schlenderte ein Stück weiter und betrachtete weiter die Fremden Pflanzen.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Do 24 Feb 2011 - 8:16

Plötzlich erklang ein Rascheln durch das Buschwerk nicht weit von hier, wenig später hörte man ein leichtes Husten. Sah man genauer hin erblickte man einen eher jung aussehenden Mann durch die Bäume hindurch in Richtung der Elfe zuschreiten. Er murmelte etwas in einer Fremden Sprache und strich sich durch sein kurzes dunkles Haar. Der suchende Blick des Mannes wanderte umher und er schien sich nach etwas umzusehen. Plötzlich hielt er inne und fokusierte mit seinem Blick die Elfe, die hier selber nicht wusste, wo sie war. Ein Lächeln erschien auf seinem Gesicht und er verneigte sich tief "Sluth Tŷrsta." Er blickte sie fragend an und fügte an "Wŷ gôles vyrês, Tŷrsta?" Plötzlich schüttelte er den Kopf, den er bemerkte gerade wohl etwas. Er bewegte kurz seine Hand etwas und schloss die Augen. Dann lächelte er die Elfe wieder an "Verzeihet. Mein Erscheinen mag euch komisch angemutet haben. Noch dazu die Weise meines Ausdruckes, die euch wohl nicht gewohnet ist. Entschuldiget mich doch. Rêvan vân Letha, zu eurem Dienste. Ihr möget viele Fragen haben? Nun wohlan den, stellet sie mir."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Do 24 Feb 2011 - 8:35

Eiliennas Augen weiteten sich erstaunt, verwirrt und durcheinander. Zudem hatte sie stets eine gewisse Angst vor anderen Personen. Aber zumindest schien dieser ihr nichts böses zu wollen, jedenfalls stellte er sich recht höflich vor. Dennoch war ihr ihre Furcht sicher anzusehen.
Das war auch der Grund, warum sie erstmal gar nichts sagte. Hatte sie ihre Stimme etwa verlohren? Nein, das wohl nicht, aber sie hatte schon länger nicht mehr gesprochen. Egal in welcher Sprache, mit einem Einhorn oder einem Tier unterhielt man sich schließlich über Gedanken und anderen Wesen war sie schon einige Zeit nicht mehr begegnet. Um so verständlicher war ihre Reaktion.

Nachdem er sie dazu aufgefordert hatte ihn etwas zu fragen, sah sie unentschlossen und weiter etwas Angstvoll zu ihm hin. Eigentlich sah er ja nicht gerade Angsteinflößend oder gefährlich aus...
Er sprach anscheinend mehrere Sprachen. Das war jedenfalls ein Glücksfall, sonst hätte sie kein Wort verstanden. So lächelte sie einfach einmal um ihm zu zeigen, dass sie ihn ganz freundlich fand.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Do 24 Feb 2011 - 8:52

Der junge Mann nickte und lächelte ihr zu. Seine dunkelblauen Augen musterten sie kurz und er nickte, da sie wohl nichts zu sagen hatte, beziehungsweise nichts sagen konnte. Er konnte sie verstehen. Das Schicksal spielte oft mit den Leuten, noch dazu auf sehr seltsame Weisen. Er nickte erneut und erhob ruhig seine Stimme "Nun seied ihr also hier angekommen. Nun ich denke ja, es gibt da einiges zu erklären, in dieser Situation." Er kratze sich kurz am Kinn und schien nachzudenken wo er anfangen soll. Schließlich bewegte sich sein Kopf erneut und er sprach ruhig weiter "Nun beginnen wir wohl mit der Frage wo ihr hier seied. Diese Frage muss euch sicherlich beschäftigen. Ih seied hier in Gavindra. Das ist ein Kontinent auf dieser Welt, die nicht die eurige Welt ist. Es ist schwer zu erklären. Es gibt mehr als wir mit unserer Vorstellung sehen können und doch kennen wir nur das, was wir sehen. Somit ist diese Reise für euch wohl recht fatal, da ihr nicht in diese Welt blicken konntet. Für euch existierte diese Welt einfach nicht, doch nun seid ihr hier. Also sollten wir anfangen euren Blick auf diese Welt zu erweitern." Er sah sie fragend an. Er dürfte recht verwirrend für sie sein "Nun verzeihet mir, wen ich etwas geschwollen daher rede in diesem Punkte. Es ist nunmal ein komplexes Thema. Um es kurz zu machen. Ihr seid in einer anderen Welt. Ihr seid unbewusst durch ein Tor in der Nähe hier geschritten. Beziehungsweise seid ihr in euerer Welt durch das Gegenstück dieses Tores geschritten und seid hier gelandet. Zum Glück hatte ich eine Vision von eurer Ankunft und bin sogleich hierher gereist um euch in Empfang zu nehmen. Ich befürchtete sonst Probleme. In dieser Welt werdet ihr wenige finden, die die eurige Sprache beherrschen. Selbst ich bin nur durch meine Magie und meine Welterfahrenheit in der Lage in der eurigen Zunge zu sprechen." Er schmunzelt und schüttelt den Kopf "Ich verstehe, wen ihr nun ziemlich verwirrt seid, dass ist nur logisch. Doch bedenkt, dass ich hier bin um euch in dieser Lage zu helfen. Da ich schon lange bevor ihr euer Erwachsenes Alter erreichtet davon wusste, das sowas geschehen wird, war ich vorbereitet. Ich habe etwas Spezielles für euch angefertigt. Es ist ein Amulett. Das Amulett der Zungen, wie ich es zu nennen Pflege. Im Prinzip durchführt dieses Amulett dasselbe wie ich hier gerade. Es lässt euch die Allgemeinsprache dieser Welt sprechen. Ein äußerst nützliches Artefakt, wie ihr euch wohl dnken könnt."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Fr 25 Feb 2011 - 6:08

"Ihr..." das Sprechen fiel der Elfe schwer und sie musste zuerst wieder herausfinden, wie man Worte bildete.
"Ihr wusstet das ich hier landen würde?"
Eine andere Welt also, das würde so einiges erklären. Warum es hier anders roch, sich anders anfühlte, hier andere Pflanzen und Tiere waren und warum sie eine andere Sprache hatten. Es überraschte sie selbst, wie wenig sie überrascht war über diese Tatsache. Vermutlich hatte sie es irgendwie schon gewusst. Sie hatte schon von Weltenreisen gehört, aber nie daran gedacht selbst eine zu unternehmen.
Nun war sie offensichtlich in eine andere Welt geraten und musste sich wohl mit der Situation anfreunden.
"Aber verzeiht mir, ich sollte mich wohl zuerst einmal vorstellen. - Man nennt mich Eilienna Neathyn, ich war eine Druidin und Gelehrte in meiner Heimat. - Könnt ihr mir verraten, wie ihr eure Magie anwendet? Ich sah euch nur eine Bewegung ausführen, in meiner Heimat war es eine Seltenheit nur durch einfache Gesten Magie zu wirken."

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Fr 25 Feb 2011 - 6:22

Der junge Magier schmunzelte und nickte ruhig "Dann heiße ich euch auf Gavindra willkommen, werte Eilienna. Und ja ich wusste, dass ihr ankommen werdet." Er schenkte ihr ein Lächeln und lehnte sich an einem Baum in der Nähe. Er blickte kurz durch das Blätterdach in den blauen Himmel und hob die Stimme erneut an "Nun es war eine Vision, wie ich sagte. Eine Vision die ich schon vor langer Zeit hatte. Sie verrieten mir etwas von einer Weltenreisenden, die sich in dieses Land verirren würde. Die Vision verriet mir das Schicksal das auf mich zukommen sollte. Nun ich fahre diese Ausführungen über meine Visionen lieber nicht weiter fort, ich spreche nicht allzugerne darüber..." Er sah sie entschuldigend an und nickte knapp, ehe er weiter sprach "Und zu meiner Magie... Ich hatte immerhin einige Jahre Zeit. Ich mag nicht so aussehen, aber ich bin bei weitem alt und weise genug, um Magie mit Gesten zu wirken. Auch wen es tatsächlich eine jahrelange Ausbildung erforderte. Aber nicht umsonst bin ich in Phalien, meiner Heimat, als passabler Magier geschätzt. Die Magie dieser Lande erlaubt jedoch trotz allem eine Magie, die von gesten gelenkt werden kann, wen man sich darauf konzentiert. Die Magie dieser Welt liegt in nahezu allem. Jeder Baum, jeder Stein, jeder Fluss, jeder Luftzug, in allem Steckt Magie. Wir Magier verstehen uns darauf diese Magie zu nutzen und zu lenken. Der Magier ist im Prinzip derjenige, der die Energie aus der Natur schöpft und nach seinem Willen lenkt. So ist im Groben das Prinzip der Magie in dieser Welt. Jedoch bin ich in diesem Fach im Erklären nicht zu allzugut. Es gibt einige Werke über Magie, die dies besser zusammen fassen. Interessant finde ich ja das Werk von Ranuia Agelgaroth, jedoch wird dies auf dieser Welt kaum zu finden sein, was ich sehr bedauere. Irgendwann sollte ich die gute Frau fragen, ob ich es in dieser Welt veröffentlichen kann."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Fr 25 Feb 2011 - 6:36

"Mit Visionen kenne ich mich aus, ich hatte solche auch schon gelegentlich. - Doch sagt, was für Völker leben hier? Sollte ich auf etwas besonderes achten? Ich möchte mich ja nicht gleich unbeliebt machen."
Darauf, dass er von noch einer Welt sprach, ging sie lieber erstmal nicht ein, momentan reichte ihr diese eine in der sie nun war völlig aus. Sicher war das erstmal das Wichtigste, das sie wissen sollte.
"Dieses Amulett von dem ihr spracht, dass kann mir wirklich helfen? - Ich kenne ja nicht viele magische Gegenstände, doch was könnte ich euch als Gegenleistung schon anbieten? Alles was ich bei mir trage, benötige ich um Leben zu können."
Das stimmte, sie trug zwar ihren Mantel über ihrer normalen Kleidung, aber außer ihrem Stab und ihrem Messer hatte sie weiter nichts bei sich. Sie würde, wenn sie diese Welt bereisen wollte, um sie kennen zu lernen auch eine Tasche und einen Wasserbehälter benötigen.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Fr 25 Feb 2011 - 6:53

Rêvan nickte erneut bei ihren Fragen und sprach "Nun dies mag für euer jetziges Dasein in dieser Welt wahrlich von Bedeutung sein. Nun wir haben hier einige wichtige Wesen. Die Wichtigsten wären, wie auf vielen Welten, die Menschen. Wobei es Kulturbedingt natürlich einige Ausnahmen zwischen diesen gibt. Besonders wen man die aus dem Süden und dem Nordländern vergleicht. Nun dies werdet ihr jedoch schnell genug lernen. In den meisten Ländern und Reichen sollte es reichen freundlich zu sein. Dann gäbe es noch die Hell- und Dunkelelfe. In diesem Fall müsst ihr jedoch deutlich aufpassen. Der Lauf der Dinge dieser Welt verlief etwas anders, als in einigen anderen Welten, die ich kenne. Dunkelelfe leben an diesem Ort neben den Elfen. Es gibt keine offene Feindschaft oder gar Hass. Bedenkt dies. Nun ansonsten gäbe es noch die Echsenmenschen auf den Dracheninseln. Sie leben sehr zurückgezogen von der hiesigen Gesellschaft und selbst ich weiß wenig über sie. Zu guter Letzt gibt es als wichtiges Volk noch die Nejoren. Sie mögen nicht viele sein, besitzen jedoch einiges an Einflusss durch ihr handwerkliches Geschick. In ihrer Nähe achtet darauf keine Magie zu wirken. Sie stoßen die Magie mit aller Kraft ab und verabscheuen diese." Er nickte erneut und fügte hinzu "Nun dies wäre wohl das wichtigste, was ich zu sagen habe über die Wesen dieser Welt. Mehr solltet ihr lieber selber erfahren." Er lachte leise auf und schaute sie an, als sie die Gegenlistung erwähnte. Er schmunzelte "Ihr kennt zumindest die Gesetze der Welt, das ist gut zu hören. Jedoch meine ich wäre zu diesem Zeitpunkt keine Gegenleistung angemessen. Ich werde sie entgegennehmen, wen es soweit ist, dies sei euch versichert. Allerdings... Gibt es da noch einen Punkt. Die Rückreise, beziehungsweise die Weiterreise. Ehe ich euch einen Weg in eine andere Welt öffne, brauche ich eine weitere Gegenleistung. In diesem Falle wäre es ausreichend, wen ihr eine Reise durch diese Welt für mich unternimmt. Der Weg obliegt ganz euch, diesen gebe ich nicht vor. Eine Reise, für eine Reise." Er stieß sich wieder vom Baum ab und nickte zufrieden. Langsam drehte er ihr den Rücken zu und blickte stur in eine Richtung. Dann sprach er in ruhiger Stimme "Wir sollten uns dann auch bald auf den Weg machen. Der Kapitän wartet wohl nichtmehr allzulange auf mich. Ich will nicht ständig auf dieser Insel bleiben. Sosehr mich ihr Inneres sehr an meine Heimat erinnert... Doch auch ihr wollt sicherlich bald auf Reisen gehen und diese Welt erkunden, nehme ich an."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Fr 25 Feb 2011 - 9:29

"Oh wir befinden uns auf einer Insel? - Ich war noch nie auf einer Insel und auch nicht auf einem Schiff." Sie schaute kritisch und zögerte.
"Sind Schiffe den auch nichts gefährliches? - Ich weiß, es gibt Leute die fahren lange Strecken damit... Aber..." Sie betrachtete den Boden und ihre Unsicherheit war deutlich wahrnehmbar.
"Und außerdem ich..." sie stockte und überlegte, wie sie es sagen sollte. Sie hatte mal nun diese gewisse Angst vor Fremden. Auf einem Schiff, würde sie kaum allein sein können und sie hatte auch Angst davor jemandem im Wege zu sein.
"Warum tut ihr das alles? - Ihr wisst, dass es dafür kaum eine Gegenleistung geben kann." Sie klammerte sich geradezu an ihrem Stab fest. "Es ist wie wenn man einen Baum entwurzelt, man kann der Natur zwar einen Gegenwert zurück geben, nicht aber dem Baum. Er bleibt ohne Wurzeln... Ich komme mir gerade vor wie ein solcher Baum. Was auch immer mich her gebracht hat..."
Sie verstummte, ihr Blick folgte einem Vogel und sie war froh, dass er sich von ihr weg gedreht hatte, denn eine Träne rollte ihre Wange hinab.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Fr 25 Feb 2011 - 10:00

Der Magier seufzte leise auf, als er ihre Stimme hörte... Es war wohl schwer für sie... Ruhig war seine Stimme, als er eben diese erhob um ihre Fragen zu beantworten "Es ist ungefährlich. Der Käpten ist ein langjähriger Freund von mir, aus diesem Grund hat er diese Reise auch insbesondere für mich und nur für mich in Kauf genommen. Einzig die Mannschaft ist noch an den Rudern unter Deck. Die Strecke wird auch nicht all zu lang sein. Der nächste Hafen liegt nicht allzuweit weg an der Küste Aberians. Einem der hiesigen Reiche. Wen die See gut ist und Lusata uns hold dauert es nichtmal einen halben Tag bis wir da sind. Vielleicht ungefähr sechs hissige Stunden." Auf ihre nächsten Aussagen senkte er den Kopf. er selbst konnte leider so wenig tun, wen etwas vorherbestimmt ist. Seine Aufgabe war dafür zu Sorgen, dass sich die Visionen erfüllen. Ob er mochte oder nicht. Sich dem vorbestimmten Pfad zu wiedersetzen konnte Folgen haben und er wollte nicht darüber nachdenken. Ruhig klingt seine Stimme "Es tur mir wahrlich leid, dass es euch so ergeht. Wen es gar nach mir ginge, würde es ganz anders aussehen... Aber ich kann leider nicht anders handeln. Und seid euch bewusst, dass ihr euch über die Gegenleistung keine Gedanken machen muss. Ich weiß, dass ihr sie so oder so erfüllen werdet, so ist es mir in den Visionen erschienen. Es ist ein Preis, der sich wie von alleine zahlt, wen es soweit ist. Ihr werdet sehen. Und wen mir meine Vision sagte, dass der Preis gezahlt werden wird... Dann wird auf dem Schiff nichts geschehen, dass versichere euch mit meinem Wort. Sowahr ich in eurer Nähe bin wird nichts geschehen, sowahr ich bei Kerux schwöre."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Fr 25 Feb 2011 - 10:12

"Es tut mir leid ich..." sie wischte die Träne weg und rief sich selbst zur Ordnung.
"Es ist nur alles so verwirrend, so anders uns so schnell...!" Sie schluckte und straffte sich.
"Es scheinen keine so schönen Visionen zu sein, die ihr da habt." stellte sie fest und trat schließlich neben ihn. "Ich fürchte selbst sechs Stunden werden mir lang auf einem Schiff. - Da kann man ja nichts tun als irgendwo zu stehen oder zu sitzen und sich das Wasser an zu sehen?" Sie musste kurz die Augen schließen, um die müsam errungene Beherrschung zu erhalten. Sie war doch eine Elfe! Grimmig und entschlossen deutete sie in die Richtung in die er sah: "Da entlang?" fragte sie und hatte dabei selbst Angst vor dem Ton in ihrer Stimme. Aber vermutlich würde er es in ihrem immer noch recht heiseren Klang nicht wahrnehmen, schließlich hatte er sie noch kaum gehört.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Fr 25 Feb 2011 - 23:42

Langsam nickte der Magier und sprach ruhig auf ihre Worte und leicht mitgenommen "Ja, ich kann verstehen, dass es schwer sein muss, so plötzlich wie es kam. Das Schicksal kann an einigen Punkten grausam und Gewissenslos sein und doch folgt es einem bestimmten Zweck. Wir können nichts dagegen tun. Unser wille kann sich erfüllen und zur Wahrheit werden... Doch wird dies alles immer aufs selbe Ende hinauslaufen, wen es den so vorherbestimmt ist." Als sie neben ihm auftauchte und die Visionen erwähnte schmunzelt er und nickt ruhig "Oh es kommt ganz auf die Visionen an... Das grausamste ist jedoch zu wissen, dass man nichts tun kann, wen man mit dieser Gabe... gesegnet ist. Es ist eine ziemlich große Verantwortung, die auf den meinigen Schultern lastet." Er zuckte mit den Schultern. Es war nunmal so, wie es war. Was sollte er schon tuen? Er war ein Werkzeug der Fügung und so wird es auch bleiben. Als sie in die Richtung deutet, nickte er "Ja, da entlang. Folgt mir." So machte er sich daran voran zu schreiten, durch den dichten bewachsenen Wald. Je weiter sie gingen umso mehr nahm der Wald ab und es wurde öder. Schließlich erreichen sie einen Steinstrand und der Magier deutete auf ein kleines Schiff, welches dort vor Anker liegt. Davor ein Ruderboot, mit dem man zum Schiff rüber rudern konnte "Jedoch solltet ihr euch auch für ein Reiseziel entscheiden. Von hier aus, beziehungsweise von der Küste aus, gibt es für euch zwei weitere Pfade. Eventuell ihr Reist gen Süden auf die Halbinsel Aberian oder gen Norden nach Isenthal dem Land der Magier. Auf dem Schiff werde ich euch eine Karte zeigen."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Sa 26 Feb 2011 - 2:34

Eilienna nickte nur, langsam fand sie zu ihrer gewohnten Ruhe und Beherrschtheit zurück."Ich denke ich würde es auf jeden fall bevorzugen so schnell als möglich wieder Land zu betraten." Sie musterte immer noch etwas kritisch das Schiff, es schien ihr ein kleineres zu sein, soweit sie das beurteilen konnte.
"Wie ihr sagtet, ist dieser in Aberian? - Dann werde ich mir wahrscheinlich zuerst dieses Land ein wenig ansehen. - Ihr habt eine Karte? Sind diese denn nicht recht teuer?" Sie wusste ja nicht wie das hier war, doch sie hatte schon Karten in Händen gehalten, die ein kleines Vermögen wert gewesen waren. Ein bischen wehmütig war sie schon, wenn sie daran dachte, wie viele Bücher es dort gab, die sie nun wahrscheinlich nicht mehr würde lesen können.
"Gibt es dort eine Bibliothek? Sicher sind die Texte darin oft in der Landessprache? Wisst ihr, als Gelehrte interessiere ich mich natürlich besonders dafür."

Nachdem sie das Boot erreicht hatten musterte die Elfe sowohl Rêvan, das Schiff als auch das Boot kritisch. "Hm" meinte sie "Ich bin zwar schon sozusagen geflogen, aber auf dem Wasser gefahren noch nie... Bitte vergebt mir, sollte ich mich ungeschickt anstellen."

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Sa 26 Feb 2011 - 2:56

Rêvan nickte leicht, als er vorsichtig ins Boot stieg und die Ruder in die Hand nahm, auch wen dies recht seltsam aussah an dem Magier. Wärend der überfahrt ging er auch auf die weiteren Fragen ein "Oh normalerweise sind Karten sehr teuer, ja. Besonders, wen es Karten vom ganzen Land sind. Jedoch habe ich gute Kontakte und Freunde, insbesondere zum Kapitän dieses Schiffes dort. Er ist im Besitz einer großen Karte und ich habe mir die Mühe gemacht, sie grob abzuzeichnen. Flüsse, Gebirge, einige Städte, politische Grenzen, das Wichtigste halt. Meine Zeichnung ist nicht die beste, aber für den Anfang sollte dies reichen, bis ihr euch eine Gute leisten könnt." Dann sprach er, nachdem er ihr das Amulett in die Hand gedrückt hatte und sie unten am Schiff angekommen waren "So das Amulett, ab jetzt werdet ihr es brauchen. Und ja die Texte sind oft in der Landessprache, was ich für euch wohl sehr bedauere. Aber eventuell findet ihr einen Übersetzer oder gar jemanden der euch die Sprache lehrt. Mehr kann ich in diesem Fall leider auch nicht für euch tuen." Er sah sie entschuligend an und blickte zum Schiff hoch. Und erhob sogleich seine Stimme um hinauf zu rufen "Yc bên dôt!" Und anscheinend schien ihn jemand zu hören, den wenig später fiel eine Leiter von der Reling des Schiffes und er nickte der Elfe zu, das sie keine Angst haben musste. Schnell befestigte er noch zwei weitere Seile am kleinen Boot, an denen es später hinaufgezogen werden konnte, und machte sich daran die Leiter zu erklimmen um wenig später auf Deck anzukommen. Dort nickt er dem Kapitän, ein freundlich aussehenden Mann, mit einer kleineren Wampe, braunen Haaren und Augen und einem Drei-Tage-Bart, zu. Er hatte sehr feine Kleidung und einen Spitzhut auf den Kopf. Rêvan sprach also zu diesem "Yc hêt vyol. Ycê cuman lôt!" Darauf, und nachdem der Käpten kurz etwas in dieser Sprache erwiederte, sah er wieder zu Eilienna, nachdem diese auf dem Schiff war "So, wir können direkt los und das Wetter sieht gut aus. Ich denke wir sollten es bald schaffen am Land zu sein. Wollen wir uns solange im Raum des Kapitäns mit der Karte beschäftigen?"


Zuletzt von Thure am Di 15 März 2011 - 23:09 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Sa 26 Feb 2011 - 3:58

Eilienna nickte erleichtert, sie kam sich nun schon fehl am Platze vor. Der Kapitän sah ja wirklich ganz nett aus und hatte ihr auch freundlich zu genickt, aber das war einfach nicht die richtige Umgebung für sie. So war es ihr nur recht sich mit der Karte zu beschäftigen, das war zumindest ein Gebiet, in dem sie zu hause war.
"Ich hoffe schon ein wenig der Sprache zu lernen, ich mag die Sprachen eigentlich aller Länder und erfreue mich einer schnellen Auffassungsgabe."
Sie betrachtete das Amulett, welches sie noch in Händen hielt. Es war ein längliches Oval aus hellem Metall in dessen Mitte ein grüner Edelstein eingelassen war. Sie drehte und wendete es ein wenig im Licht und beobachtete die interessanten Lichtreflexe.
Dabei bemerkte sie gar nicht, wie alle um sie herum geschäftig waren und das Schiff sich langsam in Bewegung setzte. Entschuldigend sah sie zu dem jungen Magier auf.
"Verzeiht, aber es hat eine eigene Weise schön zu sein, die mich fasziniert," erklärte sie. Sie hängte es sich um und sah ihn dann abwartend an. Sie war schon neugierig auf die Karte.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Sa 26 Feb 2011 - 6:22

Rêvan nickt Eilienna und dem Kapitän nochmal zu. "Ja das Amulett. Die Herstelung hat mich eine lange Zeit gekostet. Ihr wisst garnicht wie schwer es ist einen Nicht-Nejoren zu finden, der sowas für einen herstellt. Und der Edelstein war doch sehr schwer zu beschaffen. Ich kann verstehen, dass er euch faziniert." Dann machte er sich langsam auf zu iner Tür an der Rückseite des Deckes. Dabei hört man gerade geschäftiges triben auf dem Schiff und immer wieder Rufe durch die Gegend "Lŷnen lôt! Sŷcal hôg!" Und schon setzten sich einige der wenigen Matrosen an Bord dazu an das Schiff startklar zu machen. Es sollte bald los fahren, doch solange und wärend der überfahrt konnte man noch einiges bereden. So schloss Rêvan ruhig die Tür auf und tratt langsam in die Kammer ein. Sie war für das Verhätniss dieses Schiffes recht groß, es befand sich ein großer Tisch in der Mitte des Raumes auf dem eine Karte befestigt war, die vielleicht zwei mal ein Meter groß war. Auf ihr war das ganze gebiet Gavindras abgebildet, sowie Flüsse und Berge, sowie eine Menge Namen von Ortschaften, insbesondere an Küstengegend oder an Flüssen. Scheinbar zum größten Teils Handelsstädte und andere wichtige Orte dieser Welt. Die Karte wirkte sehr hochwertig und war scheinbar sehr fein gearbeitet worden. Der Magier schmunzelte kurz und spricht "So, seht euch die Karte nur an. Ein Überblick über diese Welt kann wahrlich nicht schaden. Ebensowenig, wie ihr euch für die Sprachen der Leute interessiert, dies kann eine sehr gute Eigenschafft sein. Mit der Einstellung werdet ihr hier gut zurechtkommen, dass versichere ich euch."


Zuletzt von Thure am Di 15 März 2011 - 23:32 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Sa 26 Feb 2011 - 7:16

Das Amulett war faszinierend und doch drängte es sie dazu etwas anderes zu sehen.
Kaum hatte sie die Karte erblickt, die in dem Raum lag, war erstmal alles andere vergessen. Vergessen war, dass sie sich auf einem schwankenden Schiff befand. Vergessen, dass sie von Fremden umgeben war und auch vergessen, dass sie in einer fremden Welt war. Ihre ganze Aufmerksamkeit galt der Karte.

"Das ist also Gavindra..." sie ließ den Blick über die Karte schweifen.
"Ist das hier eine Wüste?" fragte die Elfe interessiert und deutete auf recht kahle Stelle an der kaum Städte verzeichnet waren. "Das ist Aberian? Dann befinden wir uns vermutlich irgendwo hier." Sie deutete auf die Inseln die sich im Osten von Aberian befanden.
"Das ist wirklich eine sehr schöne Karte, sogar kleinere Wasserläufe sind eingezeichnet. - Dort, sind das Oasen? - Ich kenne bisher keine richtigen Wüsten, gibt es dort wirklich keine Pflanzen?"So groß schien ihr Gavindra nicht zu sein, aber es hatte einige Länder, in denen vermutlich jeweils andere Völker lebten und andere Sprachen gesprochen wurden. "Wie viele Sprachen gibt es denn?" fragte sie interessiert und schämte sich kein bischen ihres Wissensdranges. Schließlich gehörte Neugierde dazu um neues zu lernen und hatte er nicht gesagt sie solle ihn fragen? "Wenn dort eine Wüste ist... Dann ist es im Norden kalt? - Also dort." Sie deutete auf die beiden Länder Gølræg und Vikard. "Woher stammt ihr?"

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Sa 26 Feb 2011 - 9:00

Rêvan hatte das Gefühl, dass dies ihr helfen würde sich abzulenken, aber das es so gut half? Damit hatte selbst er nicht gerechnet. Aber er freute sich, dass er sie so von der Schifffahrt ablenken konnte. So begab er sich auf die andere Seite des Tisches und folgte ihren Blicken und Fingerbewegungen über der Karte. Auf ihre Frage bezüglich der Wüste und des derzeitigen Standpunktes nickte er und sprach "Ja dort in etwa sind wir. An der Ostküste von Aberian. Wie ihr seht befindet sich nördlich von dort ein Geberge. Wen ihr später den Rest von Gavindra erkunden wollt, müsst ihr entweder darüber oder daran vorbei. Das schafft ihr entweder per Schiff über Il-Qarish, der Hauptstadt Arberians dort im Süden, oder indem ihr Isenthal gen Norden überquert. Oder wie gesagt mitten über das Gebirge und danach durch die Elfewälder. Dies könnt ihr euch wärend eurer Reise durch Aberian ja überlegen. Aber ja das sind Oasen. Meistens gibt es dort aber auch keine festen Siedlungen, sondern Nomadengemeinden, die von einem Ort zum andern wandern. Und keine Pflanzen... Zumindest wen ihr quer durch die Wüste reist. An der Küste und an Oasen gibt es schon einige Pflanzen, ebenso wie am Fluss In-Dshira, dem größten Fluss dort, der die ganze Halbinsel einmal durchquert. Ich würde euch auch raten euch bei eurer Reise an ihm zu halten, wen ihr bis in die Hauptstadt wollt. Es dürte der sicherste und belebteste Ort sein. Die anderen Wege bieten immer die Gefahr, das man eine Zeitlang kein Wasser findet. Aber zurück zu den Pflanzen. Wen ihr gerne Pflanzen sucht, kann ich die Gärten in Il-Qarish nur empfehlen. Sie sind wunderschön und voller exotischer Pflanzen, die der Khaliv selbst, dort anpflanzen lies." Er atmete einmal auf, kam aber nicht weit, ehe die nächste Frage kam "Phu, die Anzahl der Sprachen? Ich habe mich nicht oft mit allen Sprachen auseinander gesetzt. Es sind jedoch eine Menge, wobei viele auch einige Ähnlichkeiten habe. Allerdings hat jedes Land wohl eine eigene, wobei sich einige davon auch sehr ähneln. Eine genaue Anzahl kann selbst ich euch nicht geben. Hingegen wo ich herkomme, kann ich euch sehr wohl sagen. Ich komme aus Phalien. Das liegt dort, zwischen Rekalda und Gølræg." Sogleich deutete er mit einem Finger auf die Stelle der Karte wo Phalien liegt.

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am So 27 Feb 2011 - 0:13

"Dann seid ihr recht weit von zu Hause fort," meinte Eilienna und maß die Entfernung grob mit den Fingern. Wenn das Schiff auch von dort kam, dann waren sie schon auf einer recht langen Reise. "Ihr seid doch nicht den weiten Weg gekommen nur um mir zu helfen?" Es wäre ihr doch recht unangenehm, wenn das ganze Schiff nur wegen ihr diese ganze Strecke zurück gelegt hätte. Da sie dabei an 'Schiff' dachte ging ihr dabei auf, dass sie gerade auf einem war. Und ja, es schwankte wohl, aber zum Glück machte ihr das nichts aus. Ihr Magen rebelierte noch nicht und Schwindel hatte sie auch nicht. Daher kümmerte sie sich nicht weiter darum sondern musterte Aberian, ihr erstes Ziel.
"mh wenn dort interessante Gärten sind, werde ich die Stadt wohl besuchen. - Gibt es in Aberian etwas, dass ich besonders beachten sollte?" Sie würde wohl erst einmal durch Aberian reisen und sich später die Westküste entlang gen Norden wenden. Da er von den Elfenwäldern gesprochen hatte, würde sie diesen jedoch wohl möglichst bald einen Besuch abstatten. Sie hoffte dort so etwas wie ein Rückzugsgebiet zu finden. Schließlich Elfen waren doch in jeder Welt Elfen? Außerdem schien es ihr recht zentral gelegen und Wälder sagten ihr doch am ehesten zu. Sie würde wohl versuchen ihre Reisen dann von dort aus zu organisieren. Der Weg über die Hauptstadt schien ihr dabei zwar ein Umweg, aber so konnte sie mehr über das Land und die Bewohner erfahren. Sie war sich ziemlich sicher, mit ihrer unauffälligen Art auch in dieser ihr unbakannten Welt zurecht zu kommen. Meistens wurde man von anderen Gelehrten stets willkommen geheißen und eingeladen die Bibliothek zu besuchen. Denn allen Gelehrten war eines gemeinsam, sie waren unsagbar neugierig. Jede Neuigkeit wurde begierig aufgesogen wie ein trockener Schwamm Wasser aufsaugt.
"Kann ich auch eure Abzeichnung der Karte sehen?" Vielleicht sah sie noch andere Merkmale als wichtig an, die der Magier eher für unwichtig hielt. Sie orientierte sich sehr an der Natur, weniger an Städten und Siedlungen.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am So 27 Feb 2011 - 9:10

Rêvan lachte kurz auf und schmunzelte. Er blickte die Elfe an und sprach zu ihr "Oh, diese Reise nahm ich auf mich, da das Schicksal mir diese Aufgabe auferlegte. Es war einfach eine unvermeitliche Fügung, der ich folgen musste. Desweiteren kann ich den Weg so nutzen, noch einige alte Freunde und Bekannte von mir zu sehen und einige Magische Kräuter und Mittelchen zu sammeln. Wie ihr sehr erfüllte diese Reise auch für mich ihren Zweck. Und weit von Zuhause fort..." Er seufzte kurz sehnsüchtig "Das bin ich oft. Fast schon zu oft. Es ist einfach meine Natur. Ich Reise oft. Und jedes mal sehne ich mich umsomehr wieder zurück nach Hause zu kommen, auch wen mich wenig später wieder das Fernweh plagt." Dann schüttelte er aber den Kopf und kümmerte sich wieder um Eilienna. Er dachte einen Augenblick nach und fügte dann hinzu "Nun... Wen möglich sucht euch eine Karawane, die ihr begleiten könnt. Es kann oft auch sehr gefährlich werden, besonders Nachts. Ansonsten solltet ihr auf auch den basaren, also den dortigen Märkten, aufpassen. Es mag dort viele verlockende Angebote geben, aber oft sind auch viele davon simpler Betrug. Achtet genau darauf was und wo ihr es kauft. Ansonsten herrscht dort eine sehr gläubige Gesellschaft, die viel auf Ehre achtet. Aber das meiste werdet ihr wohl selber schon bemerken. Aber achja... Wen ihr wahrlich so wissbegierig seid... Solltet ihr auch der großen Bibliothek in Il-Qarish einen Besuch abstatten. Dort gibt es sicherlich einige Interessante Werke." Darauf verschwand er kurz an einen der Schränke hier im Raum und krammte etwas darin herum. Schließlich zog er eine Handliche Karte hervor und rollte sie auf den Tisch auf. Aufgezeichnet waren die Hauptstädte und andere wichtige Orte Gavindras. Dazu kammen die Flüsse und angedeutet die Gebirge. Ansonsten noch politische Grenzen und einige größere Wälder, insbesondere der Wald der Elfe. Er nickte kurz "Ergänzet sie ruhig wen ihr möget. Ihr könnt auch euren Pfad einzeichnen, wie immer ihr mögt. Sie gehört nun euch."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am So 27 Feb 2011 - 9:31

"Gut danke, habt ihr mir etwas mit dem ich zeichnen kann? - Meine Tasche scheint verlohren gegangen zu sein. - Ich habe nichts mehr außer menem Stab, meinem Mantel und diesem Papier, das ich in einer eingenähten Tasche trage..." sie schmunzelte, an das Papier mit den bisher nur für sie lesbaren Zeichen, sie könnte es ihm eigentlich als vorläufige Gegenleistung geben. Sie konnte die Rezepte darauf schon lange auswendig und es war sowieso fraglich, ob sie hier iergendwo die selben Pflanzen finden konnte.
"wenn ihr wollt, könnt ihr das Schriftstück als Austausch für die Karte haben. Es enthält einige Rezepte in einer alten Gelehrtensprache meiner Welt. - Vielleicht könnt ihr mir dafür auch noch eine Tasche und einen Wasserschlauch besorgen, oder mir helfen eben dies zu erlangen?" sie sah ihn lächelnd an und zog das Schriftstück hervor.
"Ihr könnt auch meine Übersetzungen haben, ich benötige sie nicht mehr. Ich kann die Rezepte schon lange auswendig und wenn ich die Pflanzen hier kennen würde, könnte ich euch sogar die entsprechenden nennen, die zu verwenden sind. Aber das kann ich vielleicht ein andermal tun, sollten wir uns wieder sehen." So wie er gesprochen hatte, ging sie davon aus, dass er nicht mehr weiter als bis zum Hafen kommen würde. Nun, sie brauchte keine weitere Hilfe, sie war schon immer allein zurecht gekommen. Außerdem würden ihr Tiere und die Natur selbst nie zur Gefahr werden. Selbst in unbekannten Ländern und Gegenden nicht. Denn sie war mehr als ein Teil davon, sie war mit ihr Verbunden. Im Wald hatte sie festgestellt, dass es hier nicht viel anders war als in ihrer eigenen Welt. auch hier lieben sie die Pflanzen, auch hier bekam sie Unterstützung von Tieren. Doch das würde sie Rêvan nicht erzählen, das wusste keiner außer ihr selbst. Und das sollte auch so bleiben, wenn es möglich war. Schließlich war sie das der Natur schuldig.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Mo 28 Feb 2011 - 5:32

Rêvan nickte nur und begab sich sogleich wieder zum selben Schrank wie vorher. Ruhig fuhr er mit den Finger über die Regale und nickte schließlich erneut. Langsam krammte er sowohl ein Tintenfass und Feder, einen kleineren Block Papiere, einen Rucksack, sowie einen Wasserschlau. Alles legte er neben seine Karte auf den Tisch, ehe er Eilienna freundlich anlächelte "So, dass ist erstmal das wichtigste, denke ich. Den ich glaube ebenso, dass euer Schriftstück Gegenleistung genug ist. Ich interessiere mich sehr für Schriftstücke aus allen Möglichen Welten. Es wäre eine passende Ergänzung. Und eventuell komme ich ja dazu die Rezepte auszuprobieren, man wird sehen. Ich danke. Sollte ich nichts in Erfahrung bringen, dann wäre ich über ein gespräch beim Wiedersehen, sehr erfreuet." Er selber reiste doch recht häufig zwischen einzelnen Welten umher und kannte sich in einigen anderen doch recht gut aus. Es würde zu schauen sein, wie es sich mit diesm Schriftstück verhält und irgendwie und irgendwann wird es einen Zweck erfüllen, soviel stand fest.

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Eilienna am Mo 28 Feb 2011 - 7:32

"Ah ausgezeichnet!" freute sich Eilienna, als sie die Sachen begutachtete. "Ich würde gerne ein paar Ergänzungen in der Karte vornehmen." Sogleich machte sie sich an die Arbeit und unter ihrer geübten Hand und mit Hilfe einiger einfacher Tricks entstanden einige Markante Punkte die sie von der großen Karte übernahm. Dabei geriet nicht der winzigste Tintensprizer daneben, was die Jahrelange Übung mit dem Gerät verriet. "Das ist eine interessante Feder, ich glaube hier leben andere Gänse als ich sie kenne. Aber sie ist gut und wie ihr sehen könnt, komme ich ganz gut mit ihr zurecht." Sie tauchte die Feder erneut in die Tinte und notierte noch einige Namen. Dabei viel ihr auf, dass sie zwar andere Schriftzeichen verwendete, aber kein Problem hatte die zu lesen, welche auf der Karte standen. Sie erinnerten sie an eine alte Schrift, die sie in ihrer Welt gelernt hatte, vermutlich lag es daran, dass sie diese lesen konnte. Darüber freute sie sich natürlich, machte das die Sache doch um einiges einfacher. Bald prangten einige Zeichen, Markierungen und Namen mehr auf der Karte. "So," meinte sie und betrachtete ihr Werk eingehend, ob sie auch keinen Fehler darin hatte oder etwas ausgelassen hatt. "Das sollte so ganz gut gehen. - Ach ja, hier das Schriftstück mit Übersetzungen, bevor ich das noch vergesse." Sie reichte das zusammengefaltete und leicht mitgenommene Papier an den Magier.

_________________

Eilienna

Eilienna

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 20.01.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Thure am Mo 28 Feb 2011 - 20:52

Rêvan blickte interessiert auf die Karte, wärnd Eilienna sich daran machte die Karte zu ergänzen. Mit aufmerksamen blick verfolgt er ihre Hand und die Feder bei jeder Änderung und er war leicht überrascht ob diesen Talents. Sie hatte darin Erfahrung soviel konnte er sicherlich schonmal sagen. Würde sie sich überall so verhalten würde sie hier weit kommen. Er sollte sich also doch keine Sorgen machen, sie alleine durch die Welt ziehen zu lassen, das merkte er. Als sie fertiog war, warf er nochmal einen Blick auf die Karte und nickte zufrieden. "Das sieht schonmal gut aus. Ich denke ihr kommt gut zurecht. Und vielen Dank nochmal für das Schriftstück." Er nahm die Übersetzung gerne entgegen und rollte sie zusammen, ehe beide Schriftstücke in einer Umhängetasche verschwinden, die er dabei trägt. Doch schließlich hörte man oben etwas mehr Tumult. Allerdings keiner überraschter oder erschreckter, also schien es keine Gefahr zu sein "Lônt en sŷt!" Rêvan nickte zufrieden und blickte Eilienna lächelnd an "So euer Leiden sollte bald ein Ende haben. Wir sollten bald da sein. Wollen wir an Deck, oder gibt es noch etwas, über das ihr reden müsst? Ansonsten können wir das Letzte noch an Land besprechen."

Thure
Admin

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://thure.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Durch die Wüste

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten